ICE-Strecke wegen Ermittlungen gesperrt

Ingolstadt (intv) Nach dem Anschlag auf einen ICE Anfang Oktober haben heute Ermittler die Bahnstrecke bei Allersberg abgesucht. Dazu war die wichtige ICE Verbindung zwischen Ingolstadt und Nürnberg heute Vormittag rund zwei Stunden lang gesperrt. Die Bahn hat Fernzüge umgeleitet, für die Regionalzüge fahren Busse nach Kinding und Allersberg. Am Montag war bekannt geworden, dass Unbekannte Anfang Oktober ein Drahtseil quer über die Strecke gespannt und Gegenstände an den Gleisen angebracht hatten. Dabei war ein ICE beschädigt wiorden. In der Nähe fand die Polizei einen Drohbrief in arabischer Sprache.