Hybrid-Lok

29.10.15 (intv) 1.000 PS auf Schienen: Bis zu 60 Tonnen weniger Co2-Emissionen pro Jahr spart die neue Audi Plug-In-Hybrid-Werklokomotive ab sofort ein. So gelangen Komponenten und fertige Audi-Modelle künftig klimaschonender zu den Entladestellen im Werk. Bis zu 75 Rangiervorgänge absolviert die neue Lok täglich und kommt im Jahr auf etwa 3.800 Betriebsstunden. Sie fährt emissionsfrei und bis zu zwei Stunden elektrisch am Stück. In den Pausen wird sie durch Co2-frei produzierten Strom aufgeladen und während den Fahrten durch ein Dieselaggregat unterstützt. „Für den Standort Ingolstadt ein weiterer Baustein auf dem Weg zur CO2-neutralen Fabrik“, so ein Audi-Sprecher.