Historisches Tillyfest in Breitenbrunn

Beilngries (intv) Pulverdampf, Fackelschein, kämpferische Truppen in historische Kostümen. Das alles kann man auf dem Tillyfest in Breitenbrunn erleben. Jedes Jahr am zweiten Wochenende im September belagern Landsknechte, Dragoner und Zigeuner den Markt Breitenbrunn und versetzen den historischen Marktflecken in der Oberpfalz 2 Tage lang zurück in die Zeit des 30-jährigen Krieges. Auch vom regnerischen Wetter ließen sich am Samstag Abend viele Besucher nicht davon abhalten in die Vergangenheit einzutauchen. Belohnt wurden sie dafür mit lautem Kanonendonner, mittelalterlichen Musik und einem bunten Lagerleben. Das historische Fest blickt zurück auf das Jahr 1624, als Graf Tilly zum ersten Mal in Breitenbrunn einzog. Der erfolgreiche Feldherr Tilly hatte Breitenbrunn damals für seine militärischen Leistungen vom Kurfürsten Maximilian als Geschenk erhalten. Er und seine Familie waren für Breitenbrunn große Wohltäter. Tilly brachte Breitenbrunn die Reichsfreiheit, führte die Wildensteiner Monstranz zurück aus der Schatzkammer der Wittelsbacher und stiftete die heute noch bestehende Rosenkranzbruderschaft.