Hinterkaifeck

Mit „ Hinterkaifeck“ und damit dem Rätsel um den ungelösten Kriminalfall von 1922 eröffnete das Altstadttheater Ingolstadt seine Spielzeit . Auf dem Einödhof wurden sechs Menschen grausam ermordet, der Täter nie gefasst.
Diese Geschichte lässt niemanden kalt, viele Bücher wurden geschrieben, eines davon sogar verfilmt. Das Mysterium um den ungeklärten Fall inspirierte Regisseur Falco Blome zu einem Theaterstück, das sich mit der Beziehung von Mutter und Tochter beschäftigt. Adelheid Bräu, die bereits in der letzten Spielzeit mit „Warten auf Karl“ das Publikum begeisterte und Maria Helgath, bekannt und beliebt vom Ingolstädter Stadttheater, spielen die beiden Hauptrollen Cäzilia Gruber und deren verwitwete Tochter Viktoria Gabriel. Die original Replik der Mordwaffe wurde dem Altstadttheater eigens zur Verfügung gestellt. Weitere Termine nach der Premiere sind am 05.10., 13.10., 27.10., 03.11., 25.11., 28.12., jeweils um 20:30 Uhr.