HG Ingolstadt – Bayreuth

Ingolstadt (intv) Am Wochenende wurde zwar erst die Hinrunde beendet, aber bei den Damen der HG Ingolstadt laufen bereits die Planungen für die kommende Saison. Nach zwölf Spielen ist die Mannschaft von Peter Geier mit null Punkten abgeschlagen Tabellenletzter in der Bayernliga. Statt Abstiegskampf heißt die Devise daher: Erfahrungen sammeln auf der Abschiedstour – um wiederzukommen.
„In unserer Situation müssen wir uns natürlich schon Gedanken über den Abstieg machen und auch damit planen. Das wichtigste ist jetzt, dass jede Spielerin die Restsaison nützt, um weiter an sich zu arbeiten und sich zu verbessern. Mit Melanie Pöschmann kommt nächstes Jahr unsere beste Werferin zurück und wir haben auch noch ein paar Neuzugänge im Visier. Wir werden auch nächstes Jahr eine schlagkräftige Truppe haben, um uns dann auch längerfristig in der Bayernliga etablieren zu können“, wirft Trainer Geier schon einen Blick voraus.
Gegen HaSpo Bayreuth gab es am Samstag-Nachmittag zum Abschluss der HInrunde zwar eine klare 19:32-Niederlage, aber auch wenn die HG-Ladies in Hälfte Zwei etwas resignierten – Moral und Teamgeist sind intakt, und das im Falle des Abstiegs aus der Bayernliga auch entscheidend, um wiederzukommen – und zu bleiben.