Hauptversammlung Bayerischer Gymnasial-Direktoren in Neumarkt

Neumarkt (intv) Soll die Lernzeit an Gymnasien acht Jahre oder neun Jahre dauern. In Bayern soll es künftig, nach einer Grundsatzentscheidung des Kabinetts, sowohl das G8, als als auch das G9 geben. Die Gymnasien sollen in Zukunft selbst entscheiden, ob sie den acht- oder neunjährigen Weg zum Abitur anbieten wollen. Am Samstag traf sich die Vereinigung der Direktorinnen und Direktoren der Bayerischen Gymnasien (BayDV) zu ihrer Hauptversammlung in Neumarkt. Das Motto: „Weichenstellungen für die Zukunft unserer Schülerinnen und Schüler“. Gefragter Gastredner im Willibald-Gluck-Gymnasium, war Staatsminister Dr. Ludwig Spaenle. Der Bildungsminister beschrieb in seiner Rede die nächsten Schritte zur Realisierung der Kabinettsbeschlüsse von St. Quirin, „das neue Lernzeitangebot starte im Schuljahr 2018/2019“. Die BayDV vertritt den Großteil der Schulleitungen an den 430 Gymnasien in Bayern. Knapp 331.ooo Kinder und Jugendliche besuchen diese Schulart.