Happy End für die DJK

Eichstätt (intv) Die Vorstandschaft der DJK konnte in der gestrigen Sitzung des Stadtrates aufatmen. Mit nur drei Gegenstimmen – allesamt aus der SPD – entschieden sich das Gremium für den Bau der DJK-Gaststätte in der Schottenau. Obwohl auch diesesmal die Baukosten den vorgegebenen Rahmen gesprengt haben. Laut Stadtbaumeister Manfred Janner betragen die Kosten für einen Neubau in Massiv-Bauweise rund 375.000, in sogar Holzfertigbauweise 1.000 mehr. Ursprünglich waren 330.000 Euro von den Stadräten festgesetzt worden.

Die SPD-Fraktion übte Kritik an den Mehrkosten und hegt Zweifel, dass die DJK einen Pächter findet. „Diese Fragen hätten man vor einem Jahr oder noch früher kommen müssen, um sie zu debattieren, aber heute gab es für mich kein Zurück“, so ödp-Stadträtin Maria Lechner.

„Wir haben es ja zusammen mit der DJK Eichstätt geschafft, die Kosten zu senken, der Verein übernimmt Eigenleistungen. Jetzt finde ich den Kostenrahmen verträglich“, betont Carmen Albrecht (CSU).

Das Bauvorhaben wird nun zeitnah ausgeschrieben. Nun liegt es an der DJK, wieder einen Pächter aufzutreiben. Der Letzte ist aufgrund der Bauverzögerungen abgesprungen.