Händels Messias in Ingolstadt

Das traditionelle Frühjahrskonzert des Ingolstädter Motettenchors vom letzten Wochenende kann man durchaus als Sensation bezeichnen. Nicht nur dass eines der populärsten Werke der geistlichen Musik überhaupt aufgeführt wurde, nämlich Händels Messias- sondern dass 130 Sängerinnen und Sänger im Alter zwischen 14 und 75 Jahren gemeinsam auf der Bühne des Festsaals standen. Und das Konzept ging auf : Ein restlos ausverkaufter Festsaal und euphorische Besucher , die alle Akteure am Ende frenetisch feierten.