Hadertauer nimmt zu Modellbauaffäre Stellung

Die CSU-Landtags-Abgeordnete und ehemalige Chefin der bayerischen Staatskanzlei, Christine Hadertauer, hat sich zur Modellbauaffäre geäußert. Über ihren Anwalt beantwortete sie einen Fragenkatalog des Untersuchungsausschusses Modellbau. Darin bestreitet Hadertauer unter anderem die Beeinflussung von Medien. Anrufe um Sachverhalte richtig zu stellen seien ihr gutes Recht, heißt es in der Erklärung. Der Bayerische Rundfunk soll die Skandalisiserung der Geschehnisse durch falsche Behauptungen zur Gewinnspanne der Modellauto-Firma angetrieben haben.