Großeinsatz in Abschiebehaft

01.02.2018 (intv) Im Abschiebgefängnis Eichstätt muste ein Großaufgebot der Polizei am frühen Nachmittag einen Streit schlichten. Anlass war eine handgreifliche Auseinandersetzung zwischen zwei Insassen. Nach und nach mischten sich 20 bis 30 weitere Gefangene in den Streit ein und die Situation drohte zu eskalieren. Über 20 Beamte der Polizei Eichstätt der Bereitschaftspolizei und weiterer Dienststellen konnten zusammen mit 20 JVA Angestellten die Situation beruhigen. Zwei Personen erlitten leichte Verletzungen durch Pfefferspray. Die Ermittlungen der Polizei Eichstätt dauern an.