Gregory Porter in Ingolstadt verewigt

Es ist sein zweiter Besuch in Ingolstadt und diesmal hat er sich verewigt.
Gestern hat sich Jazzmusiker Gregory Porter ins goldenen Buch der Stadt Ingolstadt eingetragen.
Oberbürgermeister Christian Lösel würdigte seine Musik und seinen gestrigen Auftritt bei den Ingolstädter Jazztagen im Stadttheater. Die Konzertreihe für Jazzmusiker gibt es seit 1984 und lockt jedes Jahr nahmhafte Jazzgrößen auf die Schanz. Der US-Amerikaner Porter, mit der markanten Kopfbedeckung als Markenzeichen, kombiniert in seiner Musik Soul und Gospel-Einflüsse.