Green Devils Schrobenhausen – TSV Wolnzach

Schrobenhausen (intv) Die Green Devils Schrobenhausen haben im Abstiegskampf der 2. Regionalliga Süd einen herben Rückschlag hinnehmen müssen. Im Hallertau-Derby gegen den TSV Wolnzach kassierte die Mannschaft von Trainer Jörg Weber eine klare 56:76-Niederlage und muss nun drei Spieltage vor Schluss in Sachen Klassenerhalt auf ein kleines Basketball-Wunder hoffen.
Dabei hatte das Tabellenschlusslicht vor allem in Hälfte Eins gegen den Tabellenvierten sehr stark dagegen gehalten. In einem offenen Schlagabtausch wurde mit 36:36 die Seiten gewechselt, doch vor allem im dritten Viertel präsentierten sich die Hausherren nun völlig von der Rolle. Nur noch sechs magere Punkte konnten die Grünen Teufel in diesem Viertel einfahren, viel zu wenig, um eine abgezockte TSV-Truppe um Coach Mike Urban gefährlich werden zu können. Wolnzach am Ende auch mit starken 14 Dreiern erfolgreich und vor allem in Hälfte Zwei mit starker Abwehrarbeit.
Nach der unterm Strich auch verdienten Derby-Niederlage haben die Green Devils nun nur noch minimale Chancen auf den Klassenerhalt und müssen mit fremder Schützenhilfe ihre letzten drei Spiele gewinnen.
„Wir müssen die Köpfe oben halten und einfach versuchen die letzten drei Spiele zu gewinnen. Ganz egal was dann dabei herauskommt, aber wir wollen uns einfach anständig aus der Saison verabschieden“, gibt Devils-Routinier die Richtung für den Saison-Endspurt vor.