Gesprengte Fahrkartenautomaten: Verdächtiger gefasst

13.03.2018 (intv) Im Fall des gesprengten Fahrkartenautomaten in Wasserzell bei Eichstätt hat die Polizei einen Verdächtigen gefasst. Bei dem Anschlag wurde ein Bahnmitarbeiter verletzt. In der Wohnung des Verdächtigen im Landkreis Straubing fanden die Ermittler umfangreiches Beweismaterial und Geldscheine, die aus den Automaten stammen könnten. Der 22-jährige Arbeitslose steht im Verdacht, am 4. März den Automaten in Wasserzell sowie fünf weitere Geräte gesprengt zu haben. Der Schaden beläuft sich auf rund 150 tausend Euro. Der Mann sitzt in Untersuchungshaft.