FW-Mitgliederversammlung

Der Schock war groß – Zwei politische Schwergewichte zu verlieren ist genauso zu schwer wegzustecken. wie die Gründung einer neuen bürgerlichen Kraft im Stadtrat.Die Unabhängigen Demokraten (UDI) gelten als schick, verbinden sie doch erfahrende Kräfte aus drei Gruppierungen mit neuen Anstößen in nahezu allen Interessensbereichen. Da heißt es für die Freien Wähler die Kräfte neu sortieren und edas Profil neu schärfen. Das geht vom Jetzt-erst-recht bis zum Prinzip Hoffnung.-so auch gestern abend bei der ordentlichen Mitgliederversammlung.