Freie blaue Stele bekommt ein Gesicht

Ingolstadt (intv) Über die ganze Ingolstädter Altstadt verteilt stehen markante blaue Stelen. Schon seit 1999 zeigen sie vergilbte Bilder von Gesichtern, die beim Näherkommen aufleuchten und mehr über die gezeigte Person verraten. Sie sollen erinnern. An die verschiedenen Gesichter der verfolgten Gruppen im Nationalsozialismus. Im Luitpoldpark stand eine letzte freie Stele. Gestern hat sie endlich ein Gesicht bekommen.