Frauenpolitische Sprecherin der FDP Nicole Bauer in Neumarkt

Neumarkt (intv) Die FDP hat ein Problem. Denn der Frauenanteil liegt bei gerade mal knapp 22 Prozent. Das ist der niedrigste Wert seit 30 Jahren. Die Liberalen wollen jetzt gegensteuern und denken dabei sogar über die Frauenquote nach. Wir fragen nach bei Nicole Bauer, sie ist die jüngste bayerische Abgeordnete der FDP im Bundestag und frauenpolitische Sprecherin der FDP-Fraktion. Eine Quote lehnt die 31-jährige Ingenieurin nicht grundsätzlich ab, sie sollte allerdings den Frauenanteil in der Partei widerspiegeln. Am Dienstag Abend war die Landshuterin zu Gast in Neumarkt, mit einer Diskussion zum Thema „Vereinbarkeit von Beruf und Familie“. Die Liberalen setzen sich ein für flexible Teilzeitmodelle ein, die gleichermaßen gelten für Frauen und Männer, für den Ausbau von Kitas, eine bezahlbare Betreuung und die Ausweitung der Betreuungszeiten. Nicht nur die Vereinbarkeit von Familie und Beruf steht für Nicole Bauer dabei im Mittelpunkt, sondern auch die Vereinbarkeit von Beruf und Pflege. Über die Frauenquote nachdenken und verstärkt auf Frauenthemen setzen. Damit will die FDP auch wieder mehr weibliche Wähler gewinnen.