Fortsetzung im Franziska-Prozess

20.04.2015 (intv) Es ist wohl das Schlimmste, was Eltern passieren kann. Am 15. Februar vergangenen Jahres kommt die kleine Franzi aus Möckenlohe vom Spielen mit ihren Freundinnen nicht wieder nach Hause. Einen Tag später finden Polizisten ihre Leiche – sexuell missbraucht und brutal ermordet. Seit Anfang Februar muss sich nun ein 27-Jähriger vor dem Landgericht Ingolstadt verantworten. Heute haben mehrere Zeugen ausgesagt, denen das Fahrrad der 12-Jährigen am Tattag aufgefallen ist.