Flugzeugabsturz bei Beilngries

Für den Schutzengel eines 31-jährigen Piloten und dessen Sohn muss es ein Kraftakt gewesen sein. Gesternnachmittag notlandete ein Beilngrieser ein Leichtflugzeug auf einem Weizenfeld zwischen Kirchanhausen und Beilngries. Zuvor war der Motor ausgefallen. Mit im Flugzeug saß der 8-jährige Sohn. Wie durch ein Wunder blieben Beide unverletzt. Bisherige Ermittlungen ergaben, dass die Ursache Spritmangel war. Das hätte auch schief gehen können. Es entstand ein Schaden in Höhe von 10.000 Euro.