Flüchtlingsseelsorger im Bistum Eichstätt

10.11.2015
Als eines der ersten Bistümer in Deutschland hat die Diözese Eichstätt einen Priester zum Flüchtlingsseelsorger ernannt. Im Februar 2015 nahm Andreas Thiermeyer die Arbeit auf. Anita Hirschbeck hat ihn bei seiner neuen Aufgabe begleitet: Ob bei der Taufe eines ukrainischen Flüchtlingskindes in Gunzenhausen oder beim Studientag Flüchtlinge in Eichstätt. Der Flüchtlingsseelsorger organisiert einerseits ein religiöses Angebot für christliche Flüchtlinge, andererseits unterstützt er Ehrenamtliche und Helferkreise.