Feldkirchner Tor

An Stadttoren war im mittelalterlerlichen Ingolstadt kein Mangel. Nur die
drekte Anbindung nach Osten fehlte. Kurzerhand machte im späten 14. Jahrhundert der amtierende Herzog den Weg frei.- das Feldkirchner Tor in seiner Schlossanlage eröffnete den direkten Handelsweg mit der Reichsstadt Regensburg. Die Blütezeit währte nur wenige Jahrzehnte. Lange Zeit war das Bauwerk in Vergessenheit – jetzt wird er ertüchtigt , denn nächstes Jahr feiert das Feldkirchner Tor den 650. Geburtstag