FC Ingolstadt entlässt Trainer Leitl

Ingolstadt (intv) Die erste Trainerentlassung dieser noch jungen Zweitliga-Saison ist perfekt: FC-Coach Stefan Leitl muss gehen. Nach der unglücklichen Heimpleite gegen den FC St. Pauli am Freitagabend trennen sich die Schanzer von dem 41-Jährigen. Fünf Punkte aus sechs Partien waren den Verantwortlichen um Sportdirektor Angelo Vier nicht genug. Was die Mannschaft jetzt braucht: neue Impulse.

Leitl war der neunte Schanzer Trainer in acht Jahren. Als mögliche Kandidaten für seine Nachfolge gelten Thorsten Lieberknecht, Uwe Neuhaus, Markus Weinzierl und Jens Keller. Eine Interimslösung wird es nicht geben, weil der FC mit Stefan Leitl auch seinen Co Andre Mijatovic freigestellt hat. Auf der Vereinshomepage lässt der Ex-Trainer verlauten: „Die Zeit in Ingolstadt werden wir in sehr guter Erinnerung behalten. Es war ein sehr vertrauensvolles und offenes Miteinander, wir wünschen dem Verein und der Mannschaft alles Gute für die Zukunft.“

Für die Schanzer steht jetzt eine schwere kurze, englische Woche an. Am Dienstag geht es auswärts gegen den 1. FC Köln, dann kommt Union Berlin nach Ingolstadt. Wer in Köln auf der Trainerbank sitzt: noch völlig unklar. Ziel ist aber, den neuen Coach so schnell wie möglich vorzustellen.