Extrem Bayerisch

Schrobenhausen (intv) Bier und Reinheitgebot, Laptop und Lederhose, Blaskapellen und Schnupfweltmeisterschaft: Bayern hat einiges zu bieten. Vor allem auf Außenstehende wirken manche Sitten und Gebräuche sicherlich etwas befremdlich. Genau das soll ab Ende April in Schrobenhausen thematisiert werden. Im Rahmen der Sonderausstellung „Extrem Bayerisch“ wird sogar der Schauspieler und Kabarettist Ottfried Fischer in der Lenbachstadt erwartet.

„Fischer sagt, das Extreme sei in Bayern normal“, weiß Peter Syr. Der Kulturmanager hat schon zahlreiche namhafte Ausstellungen konzipiert, darunter in der Neuen Messe München oder am Münchner Hauptbahnhof. Zusammen mit den Kulturschaffenden der Stadt Schrobenhausen soll nun ein Querschnitt durch die Bayerische Lebensart entstehen, basierend auf dem Buch „Extrem Bayerisch“ von Ottfried Fischer und Roger Fritz. „Wir zeigen dabei auch 30 extreme Bayern, von Franz Josef Strauß über Resel von Konnersreuth bis Gump und Gänswürger“, verspricht Syr.

Auch die Bürgerschaft kann sich beteiligen: „Wir suchen derzeit Exponate aus der Region, persönliche Erfahrungen oder andere Vorschläge, die mit Bayern zu tun haben“, sagt Museumsleiterin Claudia Freitag-Mair. Diese kann man kommende Woche persönlich abgeben: Am Mittwoch, 10.02.2016, findet ab 19 Uhr in der Gaststätte Bauernbräu (In der Lachen 2, Schrobenhausen) ein Bürger-Infoabend statt.