Erhalt der Erdgastankstelle in Neumarkt

Neumarkt (intv) Erdgasfahrzeuge verursachen weniger Abgase als Benzin- oder Dieselfahrzeuge und tragen deshalb zur Verbesserung der Luftqualität bei. Hauptproblem ist allerdings das gering ausgebaute Tankstellennetz. In Neumarkt drohte der einzigen Erdgastankstelle aus wirtschaftlichen Gründen das Aus. Das rief eine „Bürgerinitiative Erdgastankstelle“ unter dem Vorsitz von Michaela Zeitz auf den Plan. Sie konnte nach monatelangem Einsatz die Erdgastankstelle in der Dreichlinger Straße in Neumarkt weiterhin erhalten. Dank dem Schulterschluss von Dominique Kinskofer von den Stadtwerken Neumarkt, Holger Sprung von der Firma MoviaTec und Stefan Rödl von Rödl energie Neumarkt. Alle sehen in dem Markt gute Zukunftschancen, vor allem im Schwerlastverkehr. So werden Lkw, die mit Erdgas betrieben werden, seit Anfang des Jahres für 2 Jahre von der Maut befreit. Auch ist Erdgas wirtschaftlicher als Diesel.