Entscheidung vertagt

30.09.2015 (intv) Es sind derzeit rund 450 Menschen aus der ganzen Welt, die in Neuburg Zuflucht gefunden haben und in der Asylbewerberunterkunft an der Donauwörther Straße leben.
Doch der Flüchtlingsstrom reißt nicht ab – da ist von Seiten der Politik Handlungsbedarf gefragt, keine Frage.
In Neuburg wird deshalb seit einiger Zeit über eine zweite Gemeinschaftsunterkunft diskutiert – und eigentlich sollte beim gestrigen Stadtrat bereits eine Entscheidung darüber fallen. Die Betonung liegt bei „eigentlich“.