EC Pfaffenhofen – ERV Schweinfurt

Pfaffenhofen (intv) Ice Hogs gegen Mighty Dogs – oder EC Pfaffenhofen gegen ERV Schweinfurt. Letzte Saison war dieses Duell das entscheidende um den Ligaverbleib und Pfaffenhofen musste danach den bitteren Gang in die Landesliga antreten. Am Sonntag trafen beide Teams erneut aufeinander, wieder war es das letzte Spiel der Verzahnungsrunde, doch dieses Mal waren die Entscheidungen bereits gefallen.
Der EC Pfaffenhofen hatte sich nach einer Auftaktniederlage mit starken zwölf Siegen am Stück bereits vor zwei Wochen den sofortigen Wiederaufstieg in die Bayernliga gesichert, Schweinfurt hatte den Klassenerhalt ebenfalls schon gesichert. Doch auch wenn es um nichts mehr ging, wurde die Aufstiegs- und Klassenerhaltsparty mit einem Tore-Feuerwerk garniert.
Nach einem torlosen Warmlauf-Drittel stand am Ende ein 5:4 (0:0/2:3/2:2)-Erfolg für die Gäste aus Schweinfurt, die sich wohl auch schon auf das Pfaffenhofener Eis in der Bayernliga freuen. Für die fühlt sich der souveräne Aufstiegsrunden-Erste ECP aber ebenfalls gerüstet: „Wir feuen uns natürlich besonders, dass Chris Heid auch nächste Saison unser Trainer ist, damit ist der wichtigste Baustein gesetzt. Wir wollen aber auch die Mannschaft zusammenhalten, punktuell verstärken und dann ist unser Ziel ganz klar Platz Acht“, schickt Abteilungsleiter Alexander Dost schon mal eine kleine Kampfansage Richtung Bayernliga – der ECP ist wieder da.