Doppelmord von Kösching

Mit Tränen und einem Geständnis hat der Prozess um den Doppelmord von Kösching heute vor dem Landgericht Ingolstadt begonnen. Ein aus dem Kosovo stammende 69-Jährige Rentner soll im September letzten Jahres seinen 35-jährigen Schwiegersohn und seine 39-jährige Tochter mit einer Pistole erschossen haben. Mit den Worten „das habt’s jetzt davon“, soll der Angeklagte den Tatort verlassen haben. Heute zeigte der Angeklagte tiefe Reue.