DJK Ingolstadt startet gegen TSV Oberhaunstadt

Ingolstadt (intv) Endlich rollt der Ball auch in der Kreisliga. Zum Saisonauftakt empfing die Elf der DJK Ingolstadt Absteiger TSV Oberhaunstadt. Gleich zu Beginn also ein schwerer Brocken für die Hausherren. Denn Oberhaunstadt hat nur ein Ziel: den direkten Wiederaufstieg in die Bezirksliga.

Das sah man auch auf dem Platz: Von Beginn an machten die Gäste Druck, liefen den Gegner hoch an und schalteten blitzschnell um. In der 11. Spielminute kam dann auch noch eine Portion Glück dazu. Getreu dem Motto „Nimm ihn du, ich hab ihn sicher“ schenkt die DJK die Führung geradezu her. Eigentor durch Florian Dormeier.

Und der TSV blieb dran. Die Elf von Trainer Daniel Fries wollte den Gegner erst gar nicht in die Partie kommen lassen. Das wurde belohnt: Zühlke in Minute 24 mit dem 2:0. Die DJK fand kein Mittel gegen das Umschaltspiel der Gäste. In der 43. Spielminute dann sogar noch das 3:0. Ecke, Kopfball, Tor: Das ging alles jetzt viel zu einfach. Bilanz nach 45 Minuten: nicht ein Torschuss der Gastgeber.

In der zweiten Hälfte steckte Oberhaunstadt etwas zurück. Gegen Ende gab es Chancen auf beiden Seiten, die aber allesamt nicht genutzt wurde. So blieb es beim 3:0 für den TSV Oberhaunstadt. Unter dem Strich sicherlich auch verdient. Die DJK muss sich vorwerfen lassen, das Spiel in Hälfte eins verloren zu haben.