DJK Eichstätt Saisonfinale

Eichstätt (intv) Die Nacht von Sonntag auf Montag dürfte für die Basketballer der DJK Eichstätt wohl etwas kürzer ausgefallen sein. Der Durchmarsch in die Bezirksoberliga stand zwar schon vor dem Saisonfinale fest, aber der zweite Aufstieg in Folge wurde vor den eigenen Fans am Sonntagabend mehr als ausgiebig gefeiert.
Im Saisonfinale gab es gegen die Zweite Mannschaft des TSV Nördlingen noch einmal Körbe satt, mit 115:55 zeigte die Mannschaft von Aufstiegscoach Harald Dirschl bereits einen Klassenunterschied deutlich auf.
„Das Saisonziel war der Klassenerhalt. Der stand bereits vorzeitig fest, der Rest war quasi das Sahnehäubchen. Aber das haben wir uns hart erarbeitet, und es war einfach eine geile Saison 2017/2018“, zeigte sich Dirschl mit dieser Spielzeit und dem zweiten Aufstieg in Serie mehr als zufrieden.
„Es herrscht einfach ein unglaublicher Teamspirit. Das habe ich so noch nicht erlebt. Und es sind Freunde, die ich nun leider verlassen muss“, lautete das Fazit von Topscorer Roman Orben, der seine Zelte bei der DJK berufsbedingt abbrechen muss.
Zusammen mit dem Liga-Dominator und Bezirksligameister TSV Sonthofen gehen die Eichstätter nun ins Abenteuer Bezirksoberliga, zuvor will man aber auch bei den Final Four im Pokal zumindest das Finale erreichen – quasi als weiteres Sahnehäubchen einer perfekten Spielzeit.