Diskussion um Sanierungsgebiet – Bürgerversammlung in Neuburg

Neuburg (14/11/17) Schon seit den 1970gern ist das Gebiet um die Neuburger Schiesshaus-, Neuhof- und Schützenstraße als Sanierungsgebiet ausgewiesen – erst seit Anfang 2016 ist Bewegung in die Sache gekommen, wurde ein europaweiter Wettbewerb für Architekturbüros ausgeschrieben – sollte Vorschläge für eine städtebaulich Überplanung des Viertels gemacht werden. Ende November 16 wurden die besten Entwürfe vorgestellt – ein Siegerentwurf gekürt.
Anfang Februar 2017 wurde dann im Stadtrat beschlossen, diese Pläne weiter zu verfolgen.
Gestern Abend kamen endlich die Anwohner und Geschäftsleute aus dem Viertel bei einer Bürgerversammlung zu Wort – die meisten zeigten sich wenig begeistert von den Plänen.