dicht&ergreifend

30.11.2015 (intv) Spinodwachtl, ratzebutz oder Schupfabrunzn – während so manches Nordlicht jetzt wahrscheinlich nur Bahnhof versteht, sind echte Bayern durchaus mit diesen Begriffen vertraut. Klar, denn in gewisser Weise spiegeln sie die bayerische Lebenskultur wider. Und genau da kommt die Band „dicht&ergreifend“ ins Spiel, die mit ihrem sogenannten „Bazi-Rap“ zur Zeit durchstartet. Am Freitag waren die Jungs in Ingolstadt zu Gast und haben  – wie sie so schön sagen – für totale Demontage und „Gummizellen-Stimmung“ gesorgt. Mittendrin in der Gummizelle alias Halle 9: Reporterin Natalie Wiesenberger.