Das Weihnachtswetter

Wer heute Nacht noch unterwegs ist, der sollte sich dick einpacken. Es ist trüb und bewölkt, die Temperaturen bewegen sich um den Gefrierpunkt.

Morgen erwartet uns leider kein weißes Weihnachtsfest. Von der Oberpfalz bis in die Holledau gibt es viele Wolken mit einem relativ starken Wind bis zu 40 Stundenkilometern. In Weißenburg und Neuburg hält sich außerdem hartnäckig der Nebel. Bei Werten bis zu 7 Grad ist es aber zumindest relativ mild.

Die weiteren Aussichten:
Auch am ersten und zweiten Weihnachtsfeiertag bleibt es ungemütlich. Das Quecksilber klettert allerdings noch einmal nach oben, auf bis zu 10 Grad.
Am Dienstag lässt sich dann wieder die Sonne blicken. Allerdings kühlt es dann auch wieder etwas ab.