Dallwigk

Ingolstadt (intv) – Die ersten Würfel sind gefallen. Gehts nach dem Stadtrat soll die Architektengemeinschaft Falk von Tettenborn/Gina Barcelona aus München die Neugestaltung vom Kavalier Dallwigk übernehmen. Das historische Gebäude soll bekanntlich das Hauptquartier des Digitalen Gründerzentrums werden. In einem Bewerberverfahren haben vier Architektenbüros ihr Interesse an der Neugestaltung bekundet. Gefragt war dabei die Auseinandersetzung mit der Verbindung historischer Bestand und moderner Anbau. Nach dem Stadtrat wird sich am 19.Oktober der Gestaltungsbeirat mit den vier Entwürfen auseinandersetzen Wer den Dallwygk im Rohzustand besichtigen will: Am 1. Oktober sind zwei weitere Rundgänge angesetzt,