Chinesenfasching in Dietfurt

Dietfurt (intv) Während im Faschingsendspurt mancherorts mit Regen und Wind gerechnet werden muss, haben die Dietfurter ihren Unsinnigen Donnerstag bei bestem Kaiserwetter gefeiert. Tausende Zuschauer wussten das zu schätzen. Sogar aus dem fernen China kamen viele Gäste in die Stadt an der Altmühl, ganz nach dem diesjährigen Motto: Kille Wau und Fu-Gao-Di, nach Bayrisch-China muss ma hie! Das beherzigte auch der neue Generalkonsul der Volksrepublik China in München Zhang Yue. Der Konsul, erst vor 4 Wochen in München eingetroffen, war zum ersten Mal in Dietfurt dabei. Auch wenn es in China keinen Fasching gäbe, so der Generalkonsul, wäre der Chinesenfasching in seiner Heimat sehr wohl bestens bekannt. Auch durch die partnerschaftlichen und wirtschaftlichen Verbindungen der Städte Dietfurt und Nanjing. 45 bunte Gruppen und eindrucksvolle Wägen zogen am Unsinnigen Donnerstag durch die Innenstadt, um ihrem Kaiser von Bayrisch-China zu huldigen.