Chance Gründerzentrum

Seit Oktober füllen sich die Reihen im neuen Digitalen Gründerzentrum brigk. Brigk ist eine neue Wortschöpfung für Ziegelstein und Dallwigk, in dem Festungsbau soll absehbar das Gründerzentrum unterkommen. Im Moment ist der ehemalige Koboldblock in der Innenstadt die vorläufige Dependence Die Einrichtung ist Anlaufstelle für Junggründer mit digital ausgerichteten Dienstleistungen. Am Freitag war die offizielle Eröffnung. Mit dabei die Crème de la crème der Ingolstädter Wirtschaft sowie Bayerns Wirtschaftsminsiterin Ilse Aigner. Die brachte auch einen Scheck über 10,3 Millionen Euro mit, schließlich ist das Projekt eiin maßgeblicher Baustein für die oberbayerische Digitalisierungsoffensive.