Busfahren wird teuerer

An sich ist die Geschäftslage gut- Täglich nutzen etwa 52 000 Menschen die Busse der Ingolstädter INVG,: Mit steigender Tendenz Doch so attraktiv Busfahren auch sein mag, die Betriebskosten übersteigen die Einnahmen bei weitem So ist ein Öffentlichen Personennahverkehr immer ein Minusgeschäft, Wird das Defizit zu hoch heißt es aktiv gegensteuern und die Preise erhöhen, Das soll ein weiteres Mal Im September geschehen, das beschloss am späten nachmittag der INVG Aufsichtsrat –