Bürgerdialog in Neumarkt

Neumarkt (intv) Rechts vor links. So war bisher die Verkehrsregelung in der Mussinanstraße. Künftig wird aus der viel befahrenen Straße im Neumarkter Stadtteil Altenhof eine Vorfahrtsstraße, bei Tempo 30. Die Anwohner befürchten, dass viele Fahrzeuge sich nicht an dieses Tempolimit halten. Deshalb hatte der CSU Ortsverband Altenhof am Dienstag Abend eingeladen zum Bürgerdialog. So circa 20 Stichstraßen gibt es in der Mussinanstraße. Schön gepflastert bis hin zur Straße und das ist das Problem. Nach einem Unfall mit unterschiedlicher Einschätzung der Vorfahrtsituation befand ein Richter, hier hat rechts vor links keinen Bestand, denn die Einmündungen sind nicht eindeutig als gleichberechtigte Straßen zu erkennen.Die Stadt musste Rechtssicherheit herstellen und hat das am Montag im Bausenat auch einstimmig getan; aus der Mussinanstraße wird eine Vorfahrtstraße. Damit die Anwohner vor überhöhten Geschwindigkeiten geschützt werden, plant die Stadt gezielte Fahrbahnverengungen und Geschwindigkeitskontrollen. Die Alternative wäre gewesen, Pflaster raus und alle Einmündungen asphaltieren bis weit in die Mussinanstraße hinein. Diese Maßnahme wäre allerdings mit erheblichen Baumaßnahmen verbunden gewesen und hätte ca. 700.000 Euro verschlungen. Die neue Verkehrsführung wird zeitnah umgesetzt.