Brunnenreuther Böllerschützen

Am Neujahrstag wurde es mittags noch einmal laut: Um zwölf Uhr begrüßten die Brunnenreuther Böllerschützen zusammen mit Oberbürgermeister Christian Lösel vor dem Alten Rathaus das neue Jahr.
Seit 1906 gibt es die Edelweißschützen Brunnenreuth. Karl, Georg und Horst Huber gründeten dann 1988 die Böllergruppe des Vereins.
Zum elften Mal fand der Brauch in Ingolstadt dieses Jahr statt. Heute dient das Schießen zwar nicht mehr als Warnung, aber mit der Tradition begrüßen die Schützen das neue Jahr und es ist eine schöne Gelegenheit für die Dorfgemeinschaft sich zu treffen und Glückwünsche auszutauschen, für ein gesundes und gutes, neues Jahr.