Brand in Niederscheyern

Pfaffenhofen (intv) Als die Einsatzkräfte ankamen, stand bereits ein Großteil der Scheune in Flammen. Im Stadel war eine Kfz-Werkstatt untergebracht.

Dort befanden sich Lacke, Farben und Gasflaschen. Die Feuerwehrleute mussten daher Atemschutzmasken tragen. Rund 100 Einsatzkräfte brachten den Brand nach gut einer Stunde unter Kontrolle.

Nach ersten Ermittlungen verursachte ein 28-jähriger den Brand als er einen Trennschleifer benutzt hatte. Ausgelaufene Betriebsstoffe entzündeten sich somit am Boden. Der Mann erlitt dabei eine Rachgasvergiftung. An der Scheune entstand ein Sachschaden von ca. 50.000 Euro.