Brand im Ingolstädter Klinikum

Ingolstadt (intv) Großeinsatz für die Rettungskräfte am Ingolstädter Klinikum: auf einer Station des Zentrums für psychische Gesundheit hat es gestern Abend gebrannt. Die Polizei geht davon aus, dass ein 20-Jähriger mit Absicht die Matratze in seinem Zimmer angezündet hat. Nach Beschluss des Haftrichters muss der junge Mann nun in eine psychiatrische Klinik. Bei dem Brand erlitten zwei Patientinnen eine leichte Rauchvergiftung. Die gesamte Station musste evakuiert werden. Bis entsprechende Luftmessungen durchgeführt worden sind, bleibt die Station gesperrt. Vor Ort waren neben der Feuerwehr des Klinikums auch Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehren Ingolstadt Mitte, Gerolfing und Gaimersheim.