Blick nach vorn in Weichering – politischer Aschermittwoch der SPD

Neuburg (15/02/18) Am Aschermittwoch ist alles vorbei – diesmal galt dies nicht nur für die zu Ende gegangene Faschingssaison, sondern auch für die Politkarriere von SPD Mann Martin Schulz. Der Aussenministerposten in einer möglichen GroKo ist futsch – ebenso der Parteivorsitz. Schuld ist Schulz selbst mit seinem Ab- und Zusagen ob die SPD für eine GroKo zur Verfügung steht oder nicht und dem Postengeschacher bei den Verhandlungen für eine mögliche GroKo. Als Folge stürzte die SPD in der Wählergunst auf inzwischen 16,5 % ab. Wenig begeistert von dem Geschehen in Berlin, war die SPD Basis im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen. Trotzdem war sie beim traditionellen Aschermittwoch in Weigerung guten Mutes. Hat man doch für die Landtags- und Bezirkstagswahlen hoffnungsvolle Kandidaten im Rennen.