Blaulichtdialog mit CSU-Staatssekretär Stephan Mayer in Freystadt

Freystadt (intv) Gute Zahlen, schlechtes Gefühl. Wie steht es um die Innere Sicherheit? Antworten darauf gab es am Sonntag beim Blaulicht-Dialog in Freystadt mit Stephan Mayer. Der CSU-Staatssekretär im Bundesinnenministerium nahm sich viel Zeit für die Fragen aus den Reihen der Sicherheitskräfte, von der Polizei über die Feuerwehr bis hin zum THW. Thema unter anderem auch die zunehmenden Angriffe auf die Retter bei ihren meist ehrenamtlichen Einsätzen im Bevölkerungs- und Katastrophenschutz. Diese empfindet der Staatssekretär auch als einen inakzeptablen Angriff auf einen Repräsentanten des Staates, der ohne Toleranz streng geahndet werden muss. Zum Blaulichtgespräch mit Weißwürsten hatte der CSU Kreisverband am Sonntag Vormittag in den Spitalstadl nach Freystadt eingeladen und viele Vertreter der Polizei, der Feuerwehr, des Roten Kreuzes und des THW waren der Einladung gefolgt. Das Motto: „Klar für ein sicheres Land – Politik, Sicherheitsorgane und Hilfsorganisationen sind die Stützpfeiler der inneren Sicherheit in unserem Land“.