Bilderausstellung Prof. Wolfgang Heckl in Neumarkt

Neumarkt (intv) Was ist interessanter, der Blick ins Mikroskop, oder der weite Blick in die Welt. Der Generaldirektor des Deutschen Museums Wolfgang Heckl findet beides spannend und bannt das Gesehene auf die Leinwand. Denn der Professor für Experimentalphysik an der TU München ist auch Künstler. Am Freitag eröffnete der gebürtige Parsberger und Einserabiturient des Ostendorfer Gymnasiums in Neumarkt eine Ausstellung, mit dem Titel SCIENCE & ART. Zu sehen sind Bilder vom Strandurlaub, schöne Gebirgslandschaften und Bauernhöfe, aber auch die malerische Schönheit, die sich dem Betrachter beim Blick ins Mikroskop ergibt. „Ich male mit einzelnen Molekülen, indem ich die Natur diese Moleküle selbst organisieren und anordnen lasse. Als Maler initiiere ich diesen Prozess des molecular self assembly“, so Prof. Dr. Wolfgang Heckl zu seinen Werken. Die Ausstellung ist in Neumarkt noch bis zum 21. August in der Raiffeisenbank in Neumarkt zu sehen.