Betreuung und Qualifizierung – Jobcenter im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen kümmert sich um anerkannte Asy

Neuburg (20/06/18) Gerade in der Boom Region 10 müssten die Chancen gut stehen, um in Beschäftigung zu kommen, herrscht doch dort ein Fachkräftemangel. Es fehlen rund 12000 qualifizierte Mitarbeiter – so das jüngste Ergebnis des IHK Fachkräftemonitorings in Bayern.

Können Flüchtlinge die Fachkräftelücke schliessen? Ende Mai machte die Meldung „jeder vierte Flüchtling der seit 2015 in Deutschland lebt“, habe inzwischen einen Job“ – bundesweit Schlagzeilen.

Auch im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen versucht man anerkannte Asylbewerber sowie Flüchtlinge, die subsidären Schutz geniesen für den Arbeitsmarkt zu qualifizieren. Das Jobcenter betreut an die 400 Migranten um ihnen zu helfen, in Lohn und Brot zu kommen. Eine Herausforderung, denn Bildungdefizite und Sprachbarrieren erweisen sich in den meisten Fällen als schwierige Hürde.