Beate Merk eröffnet Europawoche

05.05.2015 (intv)
Die Flüchtlingswelle von Afrika nach Europa hält unvermindert an. Jeden Tag erreichen uns neue Dramen vom Mittelmeer, Schiffe in Seenot mit hunderten Flüchtenden an Bord. Unzählige, die auf der Flucht vor Krieg und Gewalt auf ihrem Weg nach Europa ertrinken.
Dieser humanitären Katastrophe ein Ende zu setzen ist wohl das drängendste Problem für Europa, so Staatsministerin Beate Merk gestern in Neuburg. Im Schlosssaal „Große Dürnitz“ eröffnete sie die Europawoche in Bayern.