Baggerführer verschüttet

05.10.2016 (intv) In Denkendorf ist am Dienstagnachmittag ein Baggerführer in einem 2 Meter 50 tiefen Graben verschüttet worden und gestorben. Der 51-jährige war gegen 14 Uhr in den Graben gestiegen, als das Erdreich plötzlich nachrutschte. Nach ersten Erkenntnissen ist der Mann aus Ostdeutschland erstickt. Trotz sofortiger Rettungsmaßnahmen kam für ihn jede Hilfe zu spät. Die Staatsanwaltschaft und die Berufsgenossenschaft ermitteln die genauen Umstände des Unfalls.