Badminton-Bundesligist TSV Freystadt gegen TSV Trittau

Freystadt (intv) Es war ein hartes Wochenende für den TSV Freystadt. Das Badminton-Team des Bundesligisten war am Samstag und Sonntag in heimischer Halle nahezu in Bestbesetzung zur Punktejagd angetreten. Zwei Zähler sind es an dem Doppelspieltag dann geworden. Zwar wurden die Spiele jeweils knapp mit 3:4 gegen den BC Wipperfeld und den TSV Trittau verloren. Aber nach den Regeln in der Bundesliga wird der Verlierer bei einer 3:4 Niederlage mit einem Punkt belohnt. Wichtige Zähler für die Oberpfälzer, im Kampf um den Klassenerhalt. Die Punkte im Sonntags-Spiel sicherten das 1. Herrendoppel Oliver Roth und Florian Waffler gegen das Doppel Nikolaj Persson und Ary Trisnanto (Indonesien), mit einem Match-Gewinn in vier Sätzen. Das 2. Herrendoppel mit Johannes Pistorius und dem indonesischen Neuzugang Fikri Hamadi gewann knapp in fünf Sätzen gegen den dänischen Ex-Nationalspieler Joachim Persson, der zusammen mit dem polnischen Nationalspieler Milosz Bochat antrat. Im Mixed zeigten sich Jenny Moore und Johannes Pistorius in Bestform, mit einem Sieg über Kilasu Ostermeyer und Nikolaj Persson. Das nächste Heimspiel in Freystadt ist am Dienstag 09. Januar 2018 um 19.00 Uhr gegen den TSV Neuhausen-Nymphenburg, derzeit Tabellenschlusslicht auf Platz 10, hinter dem TSV Freystadt.