Ausstellung Magisch minimal

Ingolstadt (intv) Die einen brauchen ganze Sattelschlepper, andere mieten sogar einen Learjet. Er verstaut seine Kunstwerke in einem alten Koffer. Er – das ist Walter Gaudnek, der gebürtige Ingolstädter hat sich in den USA einen Namen gemacht und besucht regelmäßig seine Heimatstadt – diesmal mit einem siebenteiligen Minimalzyklus namens „Imagined Spaces“. Aufgebaut in der städtischen Galerie im Theater Ingolstadt.