Auseinadersetzung in Asylunterkunft

Ingolstadt (intv) In den vergangenen Tagen hat es in den Asylunterkünften in und um Ingolstadt mehrere handgreifliche Auseinandersetzungen gegeben. Die jüngste davon hat sich gestern in der Unterkunft in der ehemaligen Max Immelmann Kaserne in Manching ereignet. Als der Sicherheitsdienst einen Bewohner daran hinderte, die UNterkunft mit einem Taschenmesser zu betreten eskalierte die Situation. Zahlreiche andere Asylbewerber beteiligten sich unter anderem mit Scheren und Messern an der Auseinandersetzung. Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes wurden verletzt. Die Polizei rückte mit zehn Streifenwagen an. Die Beamten nahmen den Verursacher fest und ermitteln gegen vier weitere Tatverdächtige. Die Ermittlungen dauern an.