Auftakt Juradistl-Lamm-Aktionswochen in Neumarkt

Neumarkt (intv) Pünktlich zur Osterzeit präsentiert sich das größte Naturschutzprojekt der Oberpfalz mit feinen Gerichten auf den Tellern von 14 Gastronomiebetrieben im Landkreis Neumarkt. Zum Auftakt der Juradistl-Lamm Aktionswochen vom 18. März bis zum 17. April, gab es im Oberen Ganskeller für rund 50 Gäste aus der Gastronomie, der Schäferei, der Politk und den beteiligten Anbietern, ein feines Menü serviert. Mit dem Juradistl-Lamm entwickelte der Landschaftspflegeverband Neumarkt, mit Geschäftsführer Werner Thumann, zusammen mit den Landschaftspflegeverbänden aus Regensburg, Amberg-Sulzbach und Schwandorf ein Regionalprodukt, das die örtlichen Schäfer unterstützt, zum Erhalt der äußerst artenreichen Magerrasen beiträgt und höchste Qualität und Genuss verspricht. Seit seinem ersten Marktauftritt im März 2004 kann das Naturschutzprojekt auf eine Erfolgsgeschichte zurückblicken. Über 15.000 Lämmer wurden bisher vermarktet, davon fast die Hälfte im Landkreis Neumarkt. Immer mehr Schäfer, Metzger und Gastwirte treten dem regionalen Markenprogramm „Juradistl“ bei. Auch zahlreiche nationale und internationale Verbände haben sich bereits vor Ort über das Projekt Juradistl informiert, zu dem auch Juradistl-Streuobst und Juradistl-Weiderind zählt. Zum Auftakt der Aktionswochen servierte Wirtin Heike Kirsch im Oberen Ganskeller Schwarzwurzelsuppe mit Garnelen als Vorspeise, Lammbraten mit Rosmarinkartoffeln und Speckbohnen als Hauptgericht und Buchteln mit Vanillesoße als Dessert. Der Gastronomie, so Landrat Willibald Gailler, komme eine große Bedeutung zu als „Visitenkarte“ der Region.