Auffahrunfall: Frau stirbt

Bei einem Auffahrunfall auf der A9 ist ein Mensch schwer verletzt worden, einer starb und einer blieb unverletzt. Ein Pkw wechselte von der mittleren auf die rechte Spur. Aus ungeklärten Gründen fuhr die 64-jährige Fahrerin auf den vor ihr fahrenden 33t Autokran ungebremst, auf. Rettungskräfte behandelten die beiden Frauen vor Ort. Die 70-jährige Beifahrerin verstarb noch an der Unfallstelle, die Fahrerin wurde mit dem Rettungshubschrauber schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des Autokrans blieb unverletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 30.000 €. Es mussten zwei Fahrspuren für mehrere Stunden gesperrt werden. Es kam zu 10 km Rückstau.